Zurück

 

KLIMA-MEER-RECHT
Dr. Arnd Bernaerts

Juli 2006

Betr.: Endlich neue Gesichtspunkte für die Klimadiskussion

Moin, Moin, liebe Freunde, sehr geehrte Damen und Herren!

Im letzten Jahr wurde Ihnen diese Seite präsentiert mit den Worten:

„Diese web-site bringt nur ‚alte Karamellen’ in Klimasachen, könnte man meinen, wenn Ihnen verehrter Leser einige Arbeiten von vor mehr als einem Dutzend Jahren (1988 – 1997) hier zugänglich gemacht werden. Lesen Sie selber und bilden Sie sich Ihre eigne Meinung.“ 

(Den vollständigen Brief finden Sie im „Archive“, siehe links oben)

Diese „alten Karamellen“ sind auch weiterhin hier für Sie zugänglich. Jetzt kann die Klimadisussion aber endlich in eine neue Runde gehen mit dem in Deutsch bei BoD in Norderstedt, ISBN 3-8334-5166-1, erschienenen Buch:

Krieg verändert Klima – Der Seekrieg Effekt“.

Mit dieser Untersuchung, die auf bereits in English erschienen Büchern beruht, wird der Nachweis geführt, das die Klimageschichte des letzten Jahrhunderts maßgeblich von den Auswirkungen der Vergewaltigung der Meere in den beiden großen Weltkriegen bestimmt wurde. Am Ende des 1. Weltkrieges kam ein Wärmesprung, mit Beginn des 2. Weltkrieges trat eine Kälteperiode von vier Dekaden ein. Kein Wunder, das die Untersuchung als herausragend bewertet wurde:

„Das Buch kommt zu sensationellen Ergebnissen – eindrucksvoll dokumentiert durch Ereignisse, die spannender sind als jeder Krimi“ .

                              Rezensiert von Peter  Fischer, www.peter-fischer.com)

Und was können Sie tun lieber Leser? Bilden Sie sich Ihre eigne Meinung! Kann die Klimadisusssion wie sie in den letzten 20 Jahren geführt werden so weitergehen wie bisher? Um das besser bewerten zu können wird Ihnen das Buch „Krieg verändert Klima – Der Seekrieg Effekt“, viele Hinweise und Bewertungskriterien liefern. Viel Spaß dabei und viele gute Einsichten die Sie vom Wetter und Klima „schon immer haben wollten“.


Mit besten Grüßen

Arnd Bernaerts